Samstag, Februar 18, 2017

Kreative Unschärfe mit Lensbaby Spark Objektiv

Kreative Unschärfe zum Einsteiger-Preis

Lensbaby Spark

Tilt & Shift Objektive sind üblicher Weise wegen ihres komplexen Aufbaus und der geringen Produktions-Stückzahlen im Hochpreis-Segment angesiedelt. Eine günstige Einstiegs-Droge stellt für experimentierfreudige Fotografen das Lensbaby Spark dar.

Video anklicken und ansehen!

Der Aufbau des Lensbaby Spark

Das Lensbaby besteht aus einem Tubus, der an einen Balgen ohne Stangen erinnert. Dadurch kann die Linse mit den Fingern bewegt werden. Scharfstellen der anderen Art. Darüber hinaus wird es auch gekippt (Tilt-Effekt) und somit die Schärfen-Ebene mit jeder kleinen Bewegung der Finger verändert. Die Naheinstell-Grenze des 50 mm Objektivs ist 33 cm und gearbeitet wird mit einer Fix-Blende von 5,6. Die Kamera muss manuell bedient werden. Somit arbeitet man mit der ISO-Einstellung und Verschlußzeit, um richtig zu belichten. Es empfiehlt sich jedenfalls im RAW Format zu fotografieren, um in der Nachbearbeitung der Fotos noch genug Spielraum zu haben.

Es ist ganz klar, dass es sich hier um ein kreatives Werkzeug handelt, das nicht mit hochwertigen Objektiven verglichen werden kann, aber die Ergebnisse sind lustig und lassen sich auch sehen. Das ganze gibt es für Nikon und Canon Bajonett um unter € 100,- im Fachhandel. Wer direkt bestellen will findet den Link weiter unten!

Fotografiert mit Lensbaby Spark und Nikon D 3200

Einsatzgebiete für das Lensbaby Spark

Das Lensbaby Spark ist auf jeden Fall für kreative Porträts mit Wechselspiel aus Schärfe- und Unschärfe-Bereich, aber auch für Naturaufnahmen und Architektur sehr zu empfehlen.

Lensbaby Spark kaufen

Foto Workshops buchen

(c) Harald Mizerovsky
Fotograf, Fototrainer und Sachbuchautor
mizerovsky.com


Keine Kommentare: