Samstag, Januar 14, 2017

Mit Systemblitz richtig blitzen

Kompakte Systemblitze richtig einsetzen

Harald Mizerovsky erklärt Fotografie
Die kompakten Systemblitze von Yongnuo erobern langsam aber sicher die Welt der Fotografen. Sie sind weit günstiger, sowohl als TTL Ausführung, wie auch als manuelle Geräte mit Funkauslösung, sie sind robust für den harten Einsatz und auch noch dazu sehr günstig! Ganz klar: meine Empfehlung!

Auf's Video klicken und ansehen!

Die Chinesen wissen was sie tun. Sie bauen Kompakt Blitzgeräte, die einwandfrei ihre Arbeit machen und das zu einem unschlagbaren Preis. Das ist aber nicht der einzige Grund, warum sich Systemblitze immer mehr durchsetzen und durchaus den Markt der Studio Blitzgeräte aufwirbeln. Mich erinnert das durchaus an jede Zeit (1999 bis 2003), als sich die Digital Kameras, langsam aber doch, immer mehr gegen die analogen Kameras durchgesetzt haben.

Richtig blitzen mit Systemblitz

Wichtig ist es jedenfalls, den auf der Kamera befindlichen Systemblitz, indirekt zu verwenden, also den Reflektor zu drehen und zu schwenken. Man blitz auf helle Wände oder Reflektoren. Dadurch kann kein rotes Auge entstehen, es gibt keine harten Schlagschatten und mit zusätzlichen Lichtformern am Blitzgerät wird das Licht weich.

Eingebauter direkter Blitz als Auslöser für Systemblitze in der Slave Funktion

Wenn man nur einen einzigen Systemblitz hat, kann dieser auch durch den eingebauten Blitz jeder kleinen Kompakt Kamera als Slave Blitz mit Lichtformer ausgelöst werden. Allerdings sollte man den eingebauten Blitz durch kostengünstiges Zubehör ablenken, dass er den Systemblitz auslöst und nicht direkt auf's Motiv gerichtet ist.

Die kostengünstigste professionelle Blitz Variante

Ein Systemblitz inklusive Lichtformer auf einem Lampenstativ kann im Slave Modus frei um das Motiv positioniert werden. Der Objektiv Reflektor wird auf das Objektiv gesetzt. Den gibt es in den Farben: Silber, Gold und Weiß. Damit löst der interne Blitz nur noch den Systemblitz aus und blitzt nicht direkt auf's Motiv.

Alles klar? Wenn nicht: Schau dir das Video an und abonniere meinen Youtube Channel.

Zu allen Produkten aus dem Video

Zu meinen Booklets und eBooks

Zu meinen Foto Workshops in Wien

(c) Harald Mizerovsky
Fotograf, Foto Trainer, Sachbuchautor
www.mizerovsky.com

Keine Kommentare: