Mittwoch, November 18, 2009

Feedbacks zum Rhetorik Club 06

Dieses mal haben wir uns mit Schlagfertigkeit, Improvisationsgeschick und Überraschungen auseinander gesetzt. Nebenbei stand auch noch die bildhafte Sprache im Mittelpunkt.

Sprechtechnisch ging es um Zungenbrecher, die zu einigen lustigen Ergebnissen führten.

Wir freuen uns auf den Rhetorik Club 07 am 28.11.2009.
LG, Conny und Harry

„Rhetorik Club für Freunde“ aus der Reihe „Seminare für Freunde“

Feedbacks zum Seminar 006 vom 14.11.2009

Trainer: Cornelia Harwanegg und Harald Mizerovsky, Dipl. HMI

Lieber Harald, liebe Conny! Fredy hat mir nicht zu viel versprochen..... es war ein sehr spannender, lustiger Tag mit Nachwirkung und Auswirkung! Es ist schön, wenn Lernen so viel Spaß macht, Ihr seid ein tolles Team.

Liebe Grüße von Evi

Liebe Conny und Harry,

Es war wieder mal ein lehrreicher Tag! Ich bin froh Teil des "Clubs" zu sein! Danke! :-)

Ein Punkt ist mir Aufgefallen:

Bei euren Videoanalysen zu den Vorträgen nehmen die Zusatzkommentare von den Teilnehmern über Hand.

Mich interressieren eure (Conny & Harry) Einschätzungen, eure Kritiken, eure Verbesserungsvorschläge zu den Vorträgen. Die Teilnehmer können ihre Meinungen schriftlich dem Vortragenden geben. So ist es von euch definiert und so ist es auch gut.

Gestern ist mir zu viel von den Teilnehmern, die sich dann auch noch gegenseitig widersprochen und gerechtfertigt haben, mitkommentiert worden.

Wenn ich einen ergänzenden Kommentar oder eine widersprüchliche Meinung zu eurer Videoanalyse habe, habe ich die Möglichkeit dies dem Vortragenden schriftlich mit zu teilen.

Die Diskussionen unter den Teilnehmern, ob eure Kritik oder eine Kritik eines anderen Teilnehmers gerechtfertigt ist oder nicht, sind für mich Zeitverschwendung.

Vielleicht könnt ihr das bei den nächsten Malen am Anfang der Videoanalysen nochmals klar stellen, so wie ihr das am Anfang der Clubreihe getan habt.

Wie schon oben geschrieben gefällt mir die Club Reihe außerordentlich gut, und ich freue mich schon das Gelernte bereits am Dienstag in Graz und Mittwoch & Donnerstag bei diversen Kundenveranstaltungen bewusst einzusetzten!

Ich werde leider aus privaten Gründen am 28.11. und 12.12. nicht dabei sein können, werde aber ab Jänner wieder regelmäßig teil nehmen.

Lg, Michael

Liebe Conny und Harry

Rhetorik Club 06 war wieder mal mit Überrschungen bestückt!

Sehr gute Mischung, teils Sprechtechnik und Rethorik, ist sehr belebend und hält die Konzentrazion in Gang.

Das Thema: Störungen während eines Vortrages - fand ich genial - da gibts sicher noch was zu lernen und zu üben, es hat auch jeder seine Methode gefunden, damit umzugehen.

Find es jedesmal spannend, dabei zu sein.

Freu mich immer wieder, wie neu hinzukommende aufgenommen werden, als wären sie schon immer dabei!

Das gibt der Gruppe noch mehr Energie.

Liebe Grüsse an Euch, Erich

Hallo Conny, Hallo Harry,

Nach dem ich endlich den Knoten aus meiner Zuge bekommen habe – Gott sei Dank ist Sie nicht gebrochen ;-) - Ein herzliches Dankeschön für den gestrigen Tag.

Ich war überrascht wie gut die ganze „Truppe“ das Thema Schlagfertigkeit gemeistert hat – es war nicht immer ganz leicht, aber es hat sehr viel Spaß gemacht – ich freue mich schon auf das nächstes mal.

Es ist auch schön zu sehen, obwohl ich noch immer extrem aufgeregt bin, dass die Nervosität von Auftritt zu Auftritt sinkt, langsam immer mehr die „Gesunde Anspannung“ spürbar ist und der Auftritt auch durchaus Spaß machen kann. Bei der Burteilung würde ich mir wünschen, dass zusätzlich zur konstruktiven Kritik auch vermehrt Lösungsvorschläge kommen – z.B. ich weiß und sehe auch, dass ich herumschwanke (wie nach 5 8terln) aber wie sich das Verhindern lässt weiß ich noch nicht.

Ich melde mich auch hiermit gleich zum nächsten Termin (28.11.2009) an.

Liebe Grüße bis Demnächst, Michael M.

Lieber Harry, liebe Conny!

Also das gestrige Seminar war schon von Beginn an etwas Besonderes. Vielen herzlichen Dank euch und allen Teilnehmern für das Geburtstagsständchen für mich!!!!! War echt lieb!!!

Die spontanen Referate zu einem Begriff, den man erst vor der Gruppe stehend bekam, waren sehr herausfordernd, aber beim Thema Schlagfertigkeit war so etwas zu erwarten. Und sie sind überraschend gut gelungen!

Auch dass wir diesmal eine 3-Minuten-Rede halten sollten, war aufregend, letztendlich dauerten die drei Minuten aber nicht so lange wie befürchtet. Die Zeit, die wir für die Arbeit in 3er Gruppen hatten, fand ich aber viel zu wenig, ich konnte mich mit den beiden anderen nur sehr kurz austauschen.

Sehr gut fand ich die "Ääähm-Vermeidungs-Übung", da man sich explizit darauf konzentriert, es zu vermeiden. Und die Zungenbrecher - ja die sind witzig und gute Ausspracheübungen - so macht das Üben noch mehr Spaß!

Danke für dieses interessante Seminar!!!

LG

Sabine

Hallo Harry, hallo Conny!!

Schön wars letztens wieder und sehr fordernd.......diese kleinen Zwischenübungen haben mir sehr gefallen, hält einen auf trapp und zugleich eine gute Vorbereitung. Das war wie ich finde, grundsätzlich ein gutes Modell um uns mit einem neuen Thema vertraut zu machen. Ich würde es begrüßen, wenn wir nach dem Referat immer spontan ein Thema bekommen. Das stärkt nicht nur die Schlagfertigkeit ungemein, sondern man muß lernen, sich sofort mit einem Thema zu verbinden.....ich denk da natürlich in meinem Fall an Interviews usw., machmal weiß man da ja auch nicht so genau, was da auf einen zukommt. Ich freu mich schon aufs nächste mal...

Bussl Dani

Keine Kommentare: